24. BIRDERSMS-Treffen Seewinkel am 13.02.2016

BIRDERSMSnew.jpg

Am Samstag, 13.02.2016 wird das mittlerweile 24. BIRDERSMS-Treffen, diesmal im Gebiet Seewinkel stattfinden. 13 Jahre nach dem ersten BIRDERSMS-Treffen werden wir erneut versuchen, gemeinsam seltene Vogelarten, insbesondere verschiedene Gänse- und Greifvogelarten, zu finden. Im Jänner 2016 wurden mit Ringelgans, Nonnengans und Zwerggans bereits mehrere seltene Gänsearten gemeldet. Mit etwas Glück könnte uns auch der seit längerem sporadisch im Hanság anwesende, junge Schelladler vor die Linse kommen.

Leseproben zur Avifauna Steiermark – Die Vögel der Steiermark (Albegger, Samwald & Pfeifhofer et al. 2015)

AFS Cover_final.jpg

Die Ende Oktober 2015 erschienene Avifauna Steiermark hat bisher eine Reihe von vogelkundlich interessierten Personen erreicht und begeistert. Für jene, denen dieses Grundlagenwerk bisher in der Bibliothek fehlt, werden nun einige Leseproben zur Verfügung gestellt, die einen Eindruck über die Arbeit vermitteln. Infos über das Buch und zur Bestellung finden sich unter folgenden Links:

http://www.club300.at/node/60667
http://www.birdlife.at/steiermark/publikationen/

2015 in Zahlen und Fakten

Das Jahr 2015 war aus ornithologischer Sicht ein erfolgreiches Jahr für Österreich. Durch die weiterhin steigende Zahl der Melder und deren teilweise sehr hohe Aktivität konnten fast jeden Tag Sichtungen von Seltenheiten in die Meldungsübersicht aufgenommen werden. Dies spiegelt sich auch in der Anzahl der gesamt gemeldeten Arten wieder: Insgesamt wurden dem Club 300 Sichtungen von 328 verschiedenen Vogelarten gemeldet. Dieser Wert ist der drittbeste Wert nach den Rekordjahren 2011 und 2012 mit 329 bzw. 330 Arten.

Club 300-Übertrag der jüngsten AFK-Ergebnisse und Meldeaufruf

Nach der Veröffentlichung der Ergebnisse des letzten AFK-Umlaufbeschlusses vom 06.12.2015 am 25.12.2015 wurden diese nun mit der Meldungsübersicht des Club 300 abgeglichen. Hauptsächlich betroffen sind Beobachtungen aus den Jahren 2014 sowie diverse nachgereichte Fälle aus früheren Jahren. Alle anerkannten Fälle bis einschließlich 31.12.2014 wurden als „Bestätigt“ gekennzeichnet, von der AFK als "nicht ausreichend dokumentiert" eingestufte Fälle wurden wie immer aus der Meldungsübersicht entfernt. Damit ergeben sich auch im Ranking einige Veränderungen.

Aktualisierte Artenliste Österreichs hebt Italiensperling auf Artstatus

Die am 20.12.2015 auf der Webseite der Österreichischen Avifaunistischen Kommission von BirdLife Österreich (www.birdlife-afk.at) veröffentlichte Artenliste der Vögel Österreichs (Ranner 2015) bringt für Lister eine wesentliche Änderung: Der Italiensperling wurde der AERC list of Western Palearctic birds (Crochet & Joynt 2015) folgend auf Artniveau gehoben. Der Italiensperling tritt in südwestlichen Österreich (vorwiegend im Süden Nordtirols und Osttirol, vereinzelt in Westkärnten) auf.

Inhalt abgleichen