Vogelbeobachtung als Hobby - Umfrage

Liebe Birder*innen, Vogelbeobachter*innen,

Obwohl es in im deutschsprachigen Raum eine ausgesprochen differenzierte Vogelbeobachterszene mit vielerlei Ausprägungen gibt, ist bislang wissenschaftlich wenig darüber bekannt. Fast alle Studien beziehen sich auf die USA.

Wir wollen nun etwas über die hiesige Vogelbeobachter*innen-Szene herausfinden, besonders Einstellungen und Motivation.

Wir interessieren uns für Vogelbeobachter aller Couleur, also vom Gartenvogelbeobachter bis zum hochspezialisierten Artenkenner.

https://www.soscisurvey.de/german_birdwatchers/

Der Link kann gerne weitervebreitet werden.

Die Studie wurde von einer Ethik-Kommission der Universität Tübingen als ethisch unbedenklich eingestuft.

Die Ergebnisse sollen in einer Fachzeitschrift publiziert werden, eine Quintessenz können wir auch gerne für eine Website oder eine Vogelbeobachterzeitschrift etc. aufarbeiten.

Da ich selbst in der Community aktiv bin (z.B. Club300.de, DOG, etc.) wollen wir mit dieser Studie niemanden "durch den Kakao ziehen", wie das manchmal bei Zeitungsberichten der Fall ist.

Vielen Dank,
Christoph Randler
christoph.randler@uni-tuebingen.de