Änderungen in der Club 300-Meldeliste

Club300 Logo.jpg

Aufgrund der Entwicklungen der letzten Jahre wird die Meldeliste des Club 300 erstmals seit längerer Zeit angepasst. Als der Club 300 online ging, war dies die einzige Form einer Meldungsübersicht in Österreich. Seit 2013 konnte mit ornitho.at eine bahnbrechende neue Meldeplattform in Österreich etabliert werden, die zu einer erfreulich großen Datenverfügbarkeit geführt hat. Bei häufigeren Seltenheiten ist es daher nun nicht mehr notwendig, diese weiterhin (wenn auch vielleicht noch etwas vollständiger) ebenfalls in der Club 300-Meldungsübersicht zu führen. Folgende vier Arten werden daher ab 01.01.2019 nicht mehr dort bzw. auch nicht mehr in der Seltenheiten-Galerie angeführt werden, da sie nicht mehr die Kriterien einer Seltenheit erfüllen. Zugleich wird mit der Streichung der Anregung diverser Ornithologen Rechnung getragen:

Ohrentaucher (Podiceps auritus): Die Art kann mittlerweile als spärlicher, aber regelmäßig gemeldeter Durchzügler und Wintergast bezeichnet werden. Vor allem die intensivere Beobachtungstätigkeit an den großen Seen vor allem nördlich der Alpen hat vermehrt zu Feststellungen sogar kleinerer Trupps geführt.
Zwergscharbe (Phalacrocorax pygmeus): Seit der Etablierung als Brutvogel am Neusiedler See hat sich diese Art stark ausgebreitet und ist nach Westen bis Kärnten und Oberösterreich mittlerweile regelmäßig anzutreffen. Sie wurde per 31.12.2017 österreichweit aus der Meldepflicht der AfK gestrichen.
Nonnengans (Branta leucopsis): In den vergangenen Jahren hat sich die Anzahl der Nachweise abseits des Seewinkel signifikant gesteigert. Dies ist zumindest zum Teil mit hoher Wahrscheinlichkeit auf die stark wachsende Ost- und mittlerweile auch Nordsee-Population zurückzuführen (Kategorie A), zumal die Nachweise überwiegend die Durchzugs- und Überwinterungszeit betreffen. Sie wurde per 31.12.2017 österreichweit aus der Meldepflicht der AfK gestrichen.
Teichwasserläufer (Tringa stagnatilis): Diese Art ist mit gewissen Schwankungen sowohl am Frühjahrs- als auch am Herbstzug mittlerweile auch abseits des Seewinkels recht regelmäßig.

Die aktualisierte Meldeliste findet sich im Anhang sowie wie gehabt unter http://www.club300.at/infos_meldungen

AnhangGröße
Club300 Meldearten Stand 2019-01-01.pdf167.48 KB